VLN1 2019 - Amweg Motorsport

Direkt zum Seiteninhalt

VLN1 2019

Berichte
VLN 1, 23.  März 2019
25.03.19/MA

Reifentest BMW GT4 Leutheuser Racing

Am Freitag bei strahlendem Sonnenschein und Frühlingshaften Bedingungen, konnten  Manuel und Arne Hoffmeister ausgiebig Reifen und Fahrwerkstests durchführen. Der BMW M4 GT4 lief von 10.00Uhr bis 15.30Uhr reibungslos und so konnten wichtige Daten gesammelt werden. Der erste Renneinsatz für den BMW GT4 ist der 2.VLN Lauf in drei Wochen. Der dritte Fahrer im M4 ist Florian Wolf.

Danach steht VLN 3 und das Highlight das 24h Rennen auf dem Prgramm für die drei Fahrer und das Team Leutheuser Racing.

VLN 1 Milltek Toyota GT86

Manuel Amweg und Chris Chadwick erreichten den guten 3. Platz im Millteksport Toyota GT86 Cup.

Das Training am Freitag war vielversprechend trotz alten Reifen vom Vorjahr. Mit einer 9.39er Zeit im Training wurde der Speed vom letzten Jahreslauf bestätigt.

Das Zeittraining am Samstag wurde wegen starkem Nebel um mehrere Stunden verschoben und dadurch verkürzte sich die Renndauer von 4 Stunden auf 2.45 Stunden.

Leider verlor das Team Amweg/Chadwick durch einen defekten Auspuff wertvolle Zeit um den Sieg in der SP3 Klasse. Obwohl das Team Reifen vom 24h Rennen 2018 verwendete, konnten dennoch Zeiten unter 9.50min egalisiert werden was für das Auto und Setup spricht.

Für Manuel war das vorläufig das letzte Rennen im Toyota. Er freut sich bereits in 3 Wochen sich hinter das Lenkrad des BMW zu setzen und zusammen mit dem Team Leutheuser sich optimal für das 24h Rennen vorzubereiten.


Zurück zum Seiteninhalt